„Wir sind begeistert von eurer Kreativität und eurem Enthusiasmus, den ihr bewiesen habt. Euer Wissensdurst hat uns inspiriert!” Mit diesen Worten zeichnete Markas-Präsidentin Haidrun Achammer-Kasslatter die zehn Gewinner des ersten Mario Kasslatter-Stipendiums aus, das heute in Bozen verliehen wurde. Der Preis, mit dem Mitarbeiterkinder gezielt gefördert werden, sieht die Teilnahme an einer einwöchigen Sprachreise nach Brighton in England vor. Neben intensivem Sprachunterreicht sind auch kulturelle Exkursionen und ein sozialer Austausch vorgesehen.
Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Alfredo De Massis, dem Leiter des Instituts für Family Business der Freien Universität Bozen, dem bekannten Südtiroler Foodblogger Stefano Cavada sowie der Personalberaterin bei EasyRECrue Agnese Bottaro, wählte die Gewinner unter mehreren Teilnehmern zwischen 16 und 25 Jahren aus ganz Italien aus. Schulerfolg, Familieneinkommen und Motivationsschreiben waren die drei Elemente für die Auswahl der 10 Finalisten.
„Diese Initiative beruht auf der Einstellung unseres Firmengründers, meines verstorbenen Mannes Mario Kasslatter. Er hat junge Menschen stets für ihren Einfallsreichtum und für ihr Engagement belohnt, das lag ihm immer sehr am Herzen. Dieser Idee werden wir mit einer Studienreise ins Ausland gerecht, die eine einzigartige Erfahrung bietet, von denen junge Menschen profitieren und gleichzeitig wachsen können“, erklärt Markas-Präsidentin Haidrun Achammer die Idee hinter der Initiative.
Neben der Prämierung wurden im Rahmen eines Runden Tisches mit der Experten-Jury die Themen Beschäftigung, Umschulung und Perspektiven in der Arbeitswelt diskutiert.

Das Infoportal „Altoadigeinnovazione.it“ berichtet darüber am 3. August 201.
Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Share the joy
zurück

Kommentare sind geschlossen.