Auch dieses Jahr hat sich Markas wieder für die Gemeinschaft eingesetzt, indem es zum Wiederaufbau einiger Gebiete, die vom Erdbeben in Mittelitalien getroffen wurden, beigetragen hat. Das Dienstleistungsunternehmen hat den Gemeinden von Acquasanta Terme und Arquata del Tronto in den Marken neue Maschinen und Geräte für die Reinigung in Schulen, Turnhallen und im Rathaus gespendet, um den Bewohnern dabei zu helfen, wieder in den Alltag zurückzufinden und das neue Jahr in wiedererlangter Unbeschwertheit zu beginnen. Im Januar ist Marta Masciarelli, Markas Mitarbeiterin in den Physiotherapie-Instituten in Rom und gebürtig aus Arquata, in die gerade erst wieder aufgebauten Schulen und Strukturen gegangen, um das Personal vor Ort zu schulen, und hat die Dankbarkeit ihrer Mitbürger hautnah erlebt. Die Schulungstage wurden unter anderem von den Vertretern der beiden Gemeinden eröffnet: dem Bürgermeister von Acquasanta Terme, Sante Stangoni, und dem Vizebürgermeister von Arquata del Tronto, Michele Franchi.

Das Online-Magazin „Piceno“ berichtet darüber am 31. Januar 2018.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Share the joy
zurück

Kommentare sind geschlossen.