Im Rahmen des Projekts „Eat Ability“ machten vier junge Menschen mit Behinderung eine ganz besondere Erfahrung: nachdem sie durch das Dienstleistungsunternehmen Markas im Rahmen einer Schulung auf die Arbeit als Mensamitarbeiter vorbereitet wurden, dürfen sie ab Mai in Zukunft den Schülern der Grundschule „Anne Frank“ in Lurate Uggiate Trevano (CO) an jedem Donnerstag das Mittagessen servieren. Das Sensibilisierungsprojekt wurde vom Konsortium für soziale Dienstleistungen in Zusammenarbeit mit der Schule, der Gemeinde, einer Non-Profit Organisation und dem Betreiber der Schulmensa Markas ins Leben gerufen, um die jungen Menschen auf ihrem Weg in die Autonomie zu unterstützen. Am 26. Mai hat Markas den vieren nun die Teilnahmebestätigung für den Kurs überreicht und sie somit offiziell zu Mensamitarbeitern „befördert“. Margareth Utizi, Verantwortliche für Marketing bei Markas, freute sich über den großen Erfolg des Projekts: „Die Teilnehmer haben den Kurs mit viel Interesse und Motivation verfolgt“.

Die Tageszeitung „Giornale di Olgiate“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. Mai 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Share the joy
zurück

Kommentare sind geschlossen.