„Es gibt keine richtigen oder falschen Entscheidungen; Wichtig ist nur, dass ihr neugierig bleibt und stets offen für neue Erfahrungen seid!“ Dies war der Ratschlag, den Evelyn Kirchmaier, Generaldirektorin beim Dienstleister Markas, den ca. 320 Schülern der italienischen und deutschen Ober- und Berufsschulen in Meran (BZ) im Rahmen der Initiative „Begegnung Schule-Unternehmen“ mit auf den Weg gab. Das Projekt wurde vom Südtiroler Unternehmensverband ins Leben gerufen, um den Schülern und Schülerinnen einen Einblick in die Welt der Südtiroler Unternehmen zu geben. Zum Teil aus eigener Erfahrung sprechend, vermittelte Kirchmaier den Schülern, wie wichtig eine offene und flexible Denkweise ist. Nur so könne man die vielen beruflichen Gelegenheiten wahrnehmen und nutzen, die sich im Laufe des Lebens immer wieder eröffnen, legte sie den Schülern und Schülerinnen ans Herz.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 6. April 2016.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Share the joy
zurück

Kommentare sind geschlossen.