Breite Mitarbeiterpartizipation, geförderte Aus- und Weiterbildung und ein hohes Maß an Anerkennung: Dies waren die Erfolgsfaktoren des Bozner Dienstleisters Markas im Wettbewerb Great Place to Work® Italia 2015. Bereits zum zweiten Mal hat Markas an der renommierten Mitarbeiterbefragung teilgenommen und sich auf Platz 11 in der Wertung der besten Arbeitgeber Italiens eingereiht. Allein multinationale Konzerne wie Microsoft, FedEx oder Ikea konnten sich vor dem Familienunternehmen mit insgesamt über 7.000 Mitarbeitern plazieren. Das Ergebnis ist für Markas eine Bestätigung und ein Ansporn dafür, dass sich Engagement zum Wohl der Mitarbeiter lohnt.

Das online-Journal “TgCom24” berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Febraur 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Share the joy
zurück

Kommentare sind geschlossen.